• XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 3

INTERNATIONALER ORGELZYKLUS 2016

In der Konzertreihe Internationaler Orgelzyklus präsentieren sich immer mittwochs um 19.30 Uhr Organisten verschiedener Nationen an der großen Rieger-Orgel im Hohen Dom zu Essen: in vielfältigen Programmen mit Musik aller Stilistiken bringen sie die Orgel in ihrer ganzen Vielfalt zum Klingen.

 

„Durch mich gelangt man zu der Stadt der Schmerzen, / Durch mich zu wandellosen Bitternissen, / Durch mich erreicht man die verlorenen Herzen. (…) Vor mir ward nichts Geschaffenes bereitet, / Nur ewges Sein, so wie ich ewig bin: / Laßt jede Hoffnung, die ihr mich durchschreitet.“

Nicht erst seit diesen Worten aus Dantes „Göttlicher Komödie“ geht eine große, fast unerklärliche Faszination vom inferno, von der Hölle aus: ihr Bild ist seit Jahrhunderten Inspiration für bildende Künstler, Maler, Schriftsteller, Komponisten und Theologen. Die aktuellen Geschehnisse auf dem Erdenrund lassen diese Bilder zur schrecklichen Realität werden, und so stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Internationalen Orgelzyklus am Essener Dom Werke, bei denen es im wahrsten Sinne des Wortes zur Sache geht.
Sie stehen im Kontrast zu je einer Komposition, die die Musiker aus den bekanntesten Musikstücken der Welt – also etwa der „Air“ von Bach – zu wählen haben. So wird jedes dieser sechs Konzerte zu einem Abstecken des Extremen: ein Versuch, Unsagbares durch die Musik aussprechbar zu machen.

 

Beim Orgelzyklus wird eine Videoübertragung realisiert. Das bedeutet, dass die Hörer live und in Farbe miterleben, wie der Organist am Spieltisch agiert – sie werden so gleichsam auch “Schauende”.
Die Konzerte werden zu einem späteren Zeitpunkt in Ausschnitten veröffentlicht.

 

 

Beim 13. internationalen Orgelzyklus am Hohen Dom zu Essen konzertieren im Jahre 2016:

 

 

  • am 17. August             Domorganist Sebastian Küchler-Blessing, Essen

Werke von Bach, Reger und Wagner

 

 

  • am 24. August             Prof. Nathan Laube, Rochester/NY

Werke werden noch bekanntgegeben

 

 

  • am 31. August          1. Preisträger der Internationalen Orgelwoche Nürnberg 2016

Werke werden noch bekanntgegeben

 

 

  • am 7. September        Prof. Dr. h.c. Christoph Bossert, Würzburg

Werke von Bach (u.a. Präludium C-Dur aus dem Wohltemperierten Klavier), Reubke und Reger

 

 

  • am 14. September        Thomas Ospital, Paris

Werke werden noch bekanntgegeben

 

 

  • am 21. September        Prof. Zsigmond Szathmáry, Ehrenkirchen/Budapest

Werke werden noch bekanntgegeben

 

 

Konzerte immer mittwochs um 19.30 Uhr.

Eintritt frei – schon im Voraus herzlichen Dank für Ihre Spende!

 

Kein Einlass nach Konzertbeginn