• XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9

Repertoire

Das Repertoire des Chores umfasst Werke aus 6 Jahrhunderten:

Kompositionen aus der Zeit der Klassischen Vokalpolyphonie gehören ebenso dazu wie Werke aus der Zeit der Wiener Klassik und der Romantik, und Tomas Ludovico da Victoria und Giovanni Pierluigi da Palestrina sind hier als Komponisten ebenso zu nennen wie Wolfgang Amadeus Mozart, Michael Haydn, Felix Mendelssohn, Johannes Brahms und Josef Gabriel Rheinberger.

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Chores ist die Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik, insbesondere mit der zeitgenössischen Chormusik aus Skandinavien. Dies geschieht  vor dem Hintergrund und in der Überzeugung, dass die systematische Beschäftigung auch  mit unbekannten und zunächst fremd und ungewohnt erscheinenden Inhalten eine geistige Haltung der Offenheit und Unvoreingenommenheit fördert, die der Entwicklung zu einer toleranten Persönlichkeit zuträglich ist.

Mehrfach wurde der Chor zu Workshops über Fragen der Kinder-Stimmbildung und der Erarbeitung von zeitgenössischer Chormusik eingeladen, um in öffentlichen Proben und Konzerten seine Arbeitsweise zu präsentieren.

Innerhalb der Liturgie im Hohen Dom zu Essen ist es dem Chor ein Anliegen, Liedsätze, die im Wechsel mit der Gemeinde gesungen werden, und Überchöre zu Gemeindeliedern mit der gleichen Sorgfalt zu arbeiten wie anspruchsvolle Kunstmusik.