• XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 3

15. INTERNATIONALER ORGELZYKLUS – Krieg und Frieden

Domorganisten deutscher Kathedralkirchen immer mittwochs um 19.30 Uhr im Dom

 

Krieg und Frieden

 

Im Jahre 2018 jährt sich zum hundertsten Mal das Ende des ersten Weltkriegs, der ersten Katastrophe, die Europa im vergangenen Jahrhundert heimgesucht hat. Nach über siebzig Jahren Frieden scheint das ganze Grauen, das dieser sogenannte Vater aller Dinge mit sich bringt, zeitweise vergessen, scheint der flehentliche Schrei „Nie wieder Krieg“, der über die blutgetränkten Schlachtfelder gellte, fast gänzlich verhallt, und so setzen sich die Domorganisten deutscher Kathedralkirchen musikalisch mit Krieg und Frieden auseinander, sodass sichtbar und hörbar wird: Alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen.

 

Beim Orgelzyklus wird eine Videoübertragung realisiert. Das bedeutet, dass die Hörer live und in Farbe miterleben, wie der Organist am Spieltisch agiert – sie werden so gleichsam auch “Schauende”.

 

 

Beim 15. internationalen Orgelzyklus am Hohen Dom zu Essen konzertieren im Jahre 2018:

 

 

  • am 22. August             Domorganist Sebastian Küchler-Blessing

Werke von Tschaikowski (Ouvertüre 1812), Middelschulte (Perpetuum mobile für Pedal solo), Alain, Steigleder und Jongen

 

 

  • am 29. August             Domorganist Prof. Matthias Maierhofer, Freiburg

Werke von Gulbins („Kriegssonate“), Vierne (4. Symphonie) und Reger (Trauerode)

 

 

  • am 5. September            Domorganist Prof. Eberhard Lauer, Hamburg

Werke von Bach (Aus tiefer Not), Reger (Siegesfeier), Alain und Vierne

 

 

  • am 12. September       Domorganist Markus Eichenlaub, Speyer

Werke von Bach (Toccata, Trio und Fuge d-moll), Franck (Variations symphoniques), Langlais u.a.

 

 

  • am 19. September       Domorganist Thomas Schmitz, Münster

Werke von Dupré (Poème héroïque), Duruflé, Langlais u.a.

 

 

  • am 26. September        Domorganist Prof. Dr. Windfried Bönig

Werke von Liszt (Les Préludes), Dupré (Poème symphonique) und Holst

 

 

Konzerte immer mittwochs um 19.30 Uhr.

Eintritt frei – schon im Voraus herzlichen Dank für Ihre Spende!

 

Kein Einlass nach Konzertbeginn