• XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 3

Gäste an der Domorgel

Der Klang einer Orgel verändert sich mit jedem Organisten, der an ihr sitzt – einerseits durch die Registrierungen, die er am Instrument und im Raum finden wird, andererseits durch seine individuelle Spielweise und den Umgang mit Orgel und Raum.

So vielfarbig die Rieger-Orgel auch ist und so ungezählte Möglichkeiten sie dem offenen Ohr und Sinn auch bietet: es findet doch jeder Domorganist, der täglichen Umgang mit ihr hat, bald „seine“ eigene Klangsprache, seine Deutung des Wesens „Domorgel“.

So ist es immer wieder aufs Neue ein wunderschönes Erlebnis, Gastorganisten am „eigenen“ Instrument zu erleben und zu sehen, wie sie es Schritt für Schritt für sich erschließen, welche Schwerpunkte sie setzen, welche Aspekte und Farben sie betonen, wie neu die Orgel unter ihren Händen jeweils wieder klingt.

Die Konzertreihen am Dom geben vielfach Gelegenheit zu diesem immer spannenden Vorgang – mal ist man als Domorganist eingebunden in das Kennenlernen und kann Schritt für Schritt nachvollziehen, wie der Zugang entsteht, mal hört man erstmals im Konzert das Ergebnis oft stunden- oder tagelanger Auseinandersetzung mit dem Instrument und freut sich, wenn der Gast ganz ähnliche Wege findet, ist erstaunt, welche anderen Aspekte der Orgel zu Tage treten und freut sich darüber, ganz neue Farben vorgeführt zu bekommen.

Seit der Einweihung des Instruments haben zahllose Organisten den Essener Dom mit ihrem Verständnis der Rieger-Orgel zum Erklingen gebracht:

 

Andreas Kempin Essen-Werden
Alexander Grün Oberhausen
Andrew Dewar Bristol
Andy von Oppenkowski Essen
Anna-Victoria Baltrusch Freiburg
Ante Knesaurek Zagreb
Ben van Oosten Den Haag
Bernadetta Sunavská Slowakei
Bernd Scherers Flensburg
Bernhard Haas Deutschland
Bernhard Schürkens Mönchengladbach
Bine Bryndorf Kopenhagen
Christian Barthen Saarbrücken
Christian Gerharz Oberhausen
Christian Vorbeck Witten
Christoph Bossert Würzburg
Christoph Lahme Essen
Christoph Schömig Prüm
Daniel Beckmann Mainz
Daniel Zaretsky Russland
Deborah Hödtke Freiburg
Dominik Gerhard Essen
Elisa Teglia Bologna
Elisabeth Ullman Österreich
Elmar Lehnen Kevelaer
Franz Comploi Brixen
Franziska Classen Detmold
Franz-Josef Reidick Essen
Friedrich Storfinger Oberhausen
Gereon Georg Hattingen
Gerhard Weinberger Detmold
German Geiger Mülheim an der Ruhr
Giampaolo di Rosa Rom
Gianluca Libertucci Italien
Gregor Tewes Mülheim an der Ruhr
Hannfried Lucke Salzburg
Hans André Stamm Leverkusen
Hans Fagius Kopenhagen
Hans Leitner München
Hans-Jürgen Kaiser Fulda / Mainz
Heidrun Henning Köln
Helene von Rechenberg Wien
Jacques van Oortmerssen Amsterdam
James Lancelot England
Jan Dolezel Würzburg
Jane Parker-Smith London
Jean Guillou Frankreich
Jin Kim Seoul
Jörg Josef Schwab Essen
Jörg Nitschke Essen
Jörg Stephan Vogel Essen
Jörg Stephan Vogel Essen
Josef Still Trier
Jozef Sluys Belgien
Julian Gembalski Kattowitz
Jürgen Kursawa Düsseldorf
Kai Krakenberg Husum
Kensuke Ohira München
Klemens Schnorr Freiburg
Konrad Suttmeyer Gladbeck
László Fassang Budapest
Leander Grunwald Bochum
Leon Immanuel Sowa Löhne
Lisa Hummel Freiburg
Luca Scandali Perugia
Lukas Euler Haßloch
Lukas Kowal Goch
Manfred Faig Koblenz
Marcel Andreas Ober Düsseldorf
Margareta Hürholz Deutschland
Martin Haselböck Österreich
Martin Schmeding Freiburg/Leipzig
Matija Vudjan Essen
Matthias Bartsch Krefeld
Max Pöllner Eichstätt
Michael Hoppe Aachen
Michael Steinbach Simmern
Michal Markuszewski Warschau
Michel Rychlinski Köln
Natalie Mol Bochum
Nathan Laube Rochester
Nicolas Kynaston England
Olivier Latry Paris
Paolo Oreni Italien
Patrick Fritz-Benzing Karlsruhe
Paul Kayser Luxembourg
Peter Planyavsky Wien
Peter Schleicher Stuttgart
Philip Crozier Kanada
Pieter van Dijk Amsterdam
Sebastian Bange Essen
Sebastian Heindl Leipzig
Serge Schoonbroodt Belgien
SO des Musikgymnasiums Kattowitz Kattowitz
Stefan Glaser Essen
Stephan Peller Essen
Stephen Tharp New York
Susanne Rohn Bad Homburg
Suzanne Z’Graggen Solothurn
Svein Amund Skara Norwegen
Sylvie Poirier Kanada
Szabolcz Szamosi Pécs
Thomas Lennartz Dresden
Thomas Ospital Paris
Thomas Schmitz Münster
Tobias Seidel Dorsten
Tomacz Adam Nowak Polen
Tomislav Barbaric Gelsenkirchen
Ute Dahlke Schalke
Werner Schepp Mühlheim-Saarn
Willibald Guggenmos St. Gallen
Winfried Bönig Köln
Wolfgang Capek Wien
Wolfgang Seifen Berlin
Wolfgang Stockmeier Deutschland
Wolf-Rüdiger Spieler Köln
Zsigmond Szathmáry Ehrenstetten/Budapest
Zuzana Ferjencikova Wien

 

Die Liste ist unvollständig.