• XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9

Biographie Jörg Stephan Vogel

Jörg Stephan Vogel studierte in den 80ern Kirchenmusik- (u.a. bei Sieglinde Ahrens und Godehard Joppich) und Cembalo (Iwona Salling) an der Folkwang Hochschule Essen und nahm an den Internationalen Essener Sommer- und Paläographiekursen Gregorianik teil. Nach dem Wirken als Kantor der Zentralpfarrei St. Mariä-Geburt in Mülheim an der Ruhr ist er seit 1995 Leiter der Bischöflichen Kirchenmusikschule Essen. Hierbei wirkte er auch mit bei der Vorbereitung und Errichtung der Kath. Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius (Aachen), wo er auch unterrichtete. 2004-2007 hatte er einen Lehrauftrag für Gregorianik an der Universität der Künste (Berlin) inne, seit 2000 ist er Lehrbeauftragter an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, u.a. für Gregorianik und Deutschen Liturgiegesang. An der dortigen Opernabteilung war er als Cembalist an Produktionen von Barockopern beteiligt. 2002-2010 war er Dozent der Internationalen Sommerkurse Gregorianik der Folkwang-Hochschule. Mitwirkung bei der Erarbeitung des neuen Kath. Gesangbuches „Gotteslob“. Seit 2017 Leitung des Essener Domchors. Ihm sind die genreübergreifende Erschließung neuer Klangfelder mit Ensembles in unterschiedlichen vokalen wie instrumentalen Besetzungen ein besonderes Anliegen seiner Arbeit.