• XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 3

Musikalische Abendgebete in der Karwoche

Brahms (Vier ernste Gesänge), Pergolesi (Stabat Mater) und Liszt (Via crucis) bei den musikalischen Abendgebeten in der Karwoche

 

 

 

 

Die musikalischen Abendgebete in der Karwoche, als liturgisch-musikalisches Umgehen mit dem Leidensgeschehen unseres Herrn Jesus Christus im Essener Dom zur Tradition geworden, bringen in diesem Jahr Meisterwerke der Musikliteratur in den Essener Dom:

 

So realisieren am Montag in der Karwoche Harald Martini und Domorganist Sebastian Küchler-Blessing eine Adaption der Vier ernsten Gesänge, von Johannes Brahms über Texte aus den Büchern Salomo, Jesus Sirach sowie dem ersten Korintherbrief komponiert, für Bariton und Orgel.

Am Dienstag musizieren die Sängerinnen Sonja Bühler und Barbara Ostertag gemeinsam mit dem Barockensemble Harmonie universelle und Domorganist Sebastian Küchler-Blessing das „Stabat mater“ von Pergolesi in solistischer Besetzung, bevor dann am Mittwoch die „Via crucis“ von Franz Liszt von den Essener Domsingknaben und Domorganist Sebastian Küchler-Blessing unter Leitung von Harald Martini aufgeführt wird.

 

Beginn jeweils 19.00 Uhr

 

 

 

Montag, 10. April – 19.00 Uhr

Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge

 

Harald Martini, Bariton
Domorganist Sebastian Küchler-Blessing, Orgel

 

 

Dienstag, 11. April – 19.00 Uhr

Giovanni G. Pergolesi: Stabat Mater

 

Sonja Bühler, Sopran
Barbara Ostertag, Alt
Harmonie universelle
Domorganist Sebastian Küchler-Blessing, Orgel und Leitung

 

 

Mittwoch, 12. April – 19.00 Uhr

Franz Liszt: Via crucis

 

Essener Domsingknaben
Domorganist Sebastian Küchler-Blessing
Leitung: Harald Martini